Männerleiden - Potenz, Prostata - Traditionelle Chinesische Medizin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Männerleiden - Potenz, Prostata

Anwendungsgebiete
Männerleiden
Potenz, Prostata

Potenz

Potenzstörungen haben meist psychische Überbelastung und Stress zur Ursache.
Die Traditionelle Chinesische Medizin hilft durch Akupunktur, Moxa und Kräutertherapie die blockierten Meridiane wieder zu öffnen und die Energie kann wieder ungehindert fliessen. Dies führt zu einem besseren Gleichgewicht und Wohlbefinden des Körpers und Stressabbau, wodurch die Potenzstörungen behoben werden können.

Prostata

Die Prostatitis, eine akute Entzündung der Prostata, die zu Schmerzen während der Ejakulation und danach, Schmerzen beim Wasserlassen und beim Stuhlgang, Blut im Urin, einem Ziehen in der Leistengegend und/oder Druck- und Spannungsgefühlen im Bereich der Dammregion führt. 

Ursache für eine derartige Entzündung ist das häufige Anschwellen der Prostata beim Stuhlgang, bei Harnlassen sowie beim Geschlechtsverkehr.

Auch das Vorhandensein vieler Drüsen und die nach aussen hin offene Harnröhre tragen zu Entzündungen bei. Wird nichts unternommen, kann sich die akute Entzündung zu einer chronischen Entzündung weiter entwickeln.

Die Traditionelle Chinesische Medizin hilft mit ihrer ganzheitlichen Methode diesen Symptomen präventiv vorzubeugen und die Gesundheit zu unterstützen indem sie den Körper wieder ins Gleichgewicht bringt und den Lebensfluss anregt. Bei einem ausgeprägten Stadium können nach einer individuellen Diagnose Behandlungen zur Linderung der Beschwerden vereinbart werden und eine Verschlechterung des Zustandes kann verhindert werden.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü