Tuina eine der ältesten Therapieformen der chinesischen Medizin. - Traditionelle Chinesische Medizin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tuina eine der ältesten Therapieformen der chinesischen Medizin.

Therapieformen
Tuina

Tuina Massage ist eine der ältesten  Therapieformen der chinesischen Medizin. Sie beeinflusst häufig die  Meridiane und deren Nebengefässe durch verschiedene Handverfahren. Durch  Impulse an den Meridianen wird der Energiefluss im Körper und damit  auch in den Organen oft wieder harmonisiert.
Die Tuina Massage kommt in erster Linie bei Beschwerden des Bewegungsapparates und in der Inneren Medizin, der Gynäkologie und in der Kinderheilkunde zur Anwendung. 

Sie dient oft neben der Heilung auch der Vorbeugung, der Gesunderhaltung und der Rehabilitation. Im Anfangsstadium der Behandlung kommt häufig eine subjektive Verstärkung der Beschwerden vor. 

Es handelt sich dabei um einen so genannten Behandlungsschmerz, der im Verlauf der Behandlung wieder verschwindet. Im Gegensatz zur Akupunktur werden hier nicht nur die Akupunkturpunkte behandelt, sondern die ganzen Leitbahnen.

Tuina ist von der Schulmedizin nicht als wirksam anerkannt. Es liegen keine naturwissenschaftlichen 
Studien zu Wirkung und Wirksamkeit vor.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü